Strida Faltrad Vergleich

In diesem Strida Faltrad Ratgeber stellen wir den wahrscheinlich eher nicht so bekannten Klapprad Hersteller vor, welcher unter den faltbaren Zweirädern ein echter Geheimtipp ist. Vor allem optisch heben sich die Strida Falträder herab und sorgen für den ein oder anderen Hingucker. Hier trifft ein außergewöhnliches Design auf perfekte Funktionalität. Das faltbare Dreieck ist absolut alltagstauglich , auch wenn der Anblick dessen nicht ganz alltäglich ist. Im Strida Faltrad Ratgeber haben wir einige Modelle vom Hersteller genauer unter die Lupe genommen und miteinander verglichen. Dabei haben wir die Modelle auf Merkmale wie z.B.technische Ausstattung, Preis-Leistung oder Funktionalität untersucht. Zusätzlich gehen wir im Anschluss noch auf die Vor- und Nachteile der Klappräder ein und schauen etwas bei Strida hinter die Kulissen. Hier sind unsere beiden Empfehlungen aus dem Strida Faltrad Vergleich.

Strida Faltrad LT 16

strida faltrad testEin sehr schickes Modell wie wir finden ist dem Hersteller mit dem LT 16 Strida Klapprad gelungen, welches in der Farbe Mustard sehr edel und modern aussieht. Der schlichte, leichte Gelb-Ton harmoniert perfekt mit dem Hell-Brauen Farbton und sorgt sicherlich für den ein oder anderen aufmerksamen Blick. Wie gewohnt von Strida erscheint das Faltrad im Dreieck-Look. Aufgrund der ausgefeilten Falttechnik lässt sich das Rad innerhalb von 10 Sekunden zusammenklappen – und das ohne Werkzeug. Bei den meisten Falträdern wird das Modell mehr oder weniger in eine Quadrat-Form zusammengefaltet. Beim Strida LT 16 wird das Rad in eine längliche, schmale Form geklappt, was sehr platzsparend ist. So kann man das Rad zum Beispiel perfekt im Kofferraum oder ähnlichem verstauen, ohne dass viel Platz beansprucht wird. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Rad auch im zusammengeklappten Zustand gerollt werden kann. Gerade Klappräder, die eine umfangreiche technische Ausstattung haben, sind hin und wieder recht schwer, sodass der Transport im Alltag einen schon mal ins Schwitzen bringen kann. Mit dem Strida LT 16 ist das nicht der Fall und Sie müssen sich auch keine Sorgen machen, verschwitzt an der Arbeit anzukommen. Des weiteren zeichnet sich das Strida LT 16 durch minimale Wartungsarbeiten, einen sauberen sowie fettfreien Riemenantrieb (keine ölige Kette/Zahnrad)aus. Auch die benutzerfreundliche, bequeme und stylischen Konstruktion ist von Vorteil. Auch vom Preis her gesehen kann man sich nicht beklagen. Gute Falträder fangen bei einem Preis von ca. 600€ an und können gerne mal bis zu 1500€ kosten. Damit liegt das Strida LT 16 im mittleren Preissegment. Wer auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Begleiter für den Alltag ist, welcher durch seine Optik und Funktionalität überzeugt, der sollte sich Gedanken über die Anschaffung des LT 16 aus dem Strida Faltrad Vergleich machen.
sparangebot

Strida SX Schwarz-Neon

strida sx testEin weiteres Modell, welches wir Ihnen im Strida Faltrad Vergleich vorstellen möchten, ist das Modell SX, welches ebenfalls auf den ersten Blick durch die außergewöhnliche Optik seine Blicke auf sich zieht. Durch die Farbkombination aus Neon-Gelb und Schwarz wirkt das Modell sehr sportlich. Die Konstruktion ist ähnlich wie beim Strida LT 16. Mit einem Gewicht von gerade mal 9,5 Kilogramm unterbietet das Strida SX die meisten Falträder auf dem Markt, welche durchschnittlich bei einem Gewicht von ca. 11 bis 13 Kilogramm liegen. Nicht nur das geringe Gewicht, auch der wie bereits oben erwähnte Faltmechanismus mit Rollen macht den Transport so einfach wie nur möglich. In den Recherchen zum Strida SX Vergleich haben wir ebenfalls festgestellt, dass das Modell ebenfalls mit einem öl- und verschleißfreien Riemenantrieb daherkommt. Ein Unterschied zum Strida LT 16 ist zum Beispiel, dass hier die Rahmengröße bei 18 Zoll anstatt 16 Zoll liegt, sodass sich das Strida SX wahrscheinlich etwas besser für größere Personen eignet. Vom Preis her ist das Modell aus dem Strida SX Vergleich etwas teuer als das LT 16, sodass sparbewusste etwas besser mit dem günstigeren Modell beraten sind.sparangebot

Strida Faltrad Ratgeber

Neben unserem Strida Faltrad Vergleich möchten wir Ihnen mit unserem Ratgeber helfen, die optimale Entscheidung zu treffen. In den folgenden Absätzen gehen wie beispielsweise auf die Qualität der Produkte ein oder gehen auf die Frage ein, ob solch ein Rad für Sie überhaupt in Frage kommt.

Qualität von Strida Falträdern

Da wir die Klappräder von Strida nicht selbst getestet haben, können wir nur grob eine Einschätzung bezüglich der Qualität geben. Leider lagen für die beiden vorgestellten Modelle keine direkten Testberichte vor. Aber für das ein oder andere Faltrad von dem Hersteller haben wir Testberichte von renommierten Fahrradmagazinen finden können, sodass wir eine grobe Tendenz über die Qualität des Herstellers geben können. Zu 3 verschiedenen Modellen haben wir mehrere Testberichte gefunden. Die Testergebnisse lagen alle im Bereich von Gut bis Befriedigend, was auf den ersten Blick zufrieden stellende Ergebnisse sind. Grundsätzlich scheint die Qualität in Ordnung zu sein, aber nun auch nichts überragendes. Die Konstruktion wurde solide verarbeitet, allerdings ist die technische Ausstattung etwas mau. Die Konstruktion wurde von den Testern in der Hinsicht bemängelt, dass das Rad etwas zum Salto neigt. Ansonsten wurden hinsichtlich der Qualität allerdings keine sonderlichen Kritikpunkte angesprochen. Gelobt wurde das Rad für seine Wendigkeit sowie seine außergewöhnliche Optik. Zudem ist der Faltmechanismus auch sehr von Vorteil gegenüber gewöhnlichen Klapprädern.

Ausstattung von Strida Klapprädern

In den Testberichten wurde unter anderem die technische Ausstattung etwas kritisiert. Das Faltrad bringt lediglich mit, was es muss um zu fahren. Doch da hört es auch schon fast auf. Es ist keine Gangschaltung vorhanden und die Bremse scheint auch nicht das Beste vom Markt zu sein. Grundsätzlich ist eine geringe Ausstattung nicht schlimm. Es kommt nur ganz darauf an, wofür man das Rad einsetzen möchte, worauf wir als nächstes eingehen.

Ist das Strida Klapprad für mich geeignet?

Aufgrund der technisch etwas dürftigen Ausstattung beschränkt sich das Einsatzgebiet auf kurze Strecken innerhalb und rund um die Stadt. Für längere Strecken benötigt man besser eine Gangschaltung, womit sich auch zusätzlich Steigungen problemlos bewältigen lassen. Das Rad entfaltet bei kurzen Strecken sowie dem häufigen Einsatz des Faltmechanismus seine wahre Stärke. Auch für diejenigen, die Wert auf Optik legen, sind die Modelle aus dem Strida Faltrad Ratgeber sehr interessant. Für längere Strecken sollten Sie sich aber vielleicht besser noch mal in unserer großen Zusammenfassung von Kunden Faltrad Testberichten umschauen.

Preis-Leistung

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis sind die Modelle von dem Hersteller als „okay“ einzustufen. Wofür man hier zusätzlich zahlt ist auf jeden Fall das besonderes Design bzw. die außergewöhnliche Konstruktion. Ansonsten erhält man für sein Geld etwas zu wenig Leistung, da andere Klappräder in diesem Preissegment wie das Tern Node d8 Merkmale wie zum Beispiel eine zum stufige Gangschaltungen vorweisen können und auch für den Einsatz auf längeren Strecken geeignet sind. Die Modelle von Strida punkten wieder rum durch ihr Alleinstellungsmerkmal – dem praktischen Faltmechanismus.

Fazit zum Strida Faltrad Vergleich

Alles in allem ist ein Klapprad von diesem Hersteller natürlich nicht jedermanns Sache und auch für den ein oder anderen Einsatzzweck nicht so gut geeignet. Wer allerdings Wert auf eine besondere Optik legt und das Rad lediglich für den Einsatz in der Stadt und auf kurzen Strecken benötigt, der ist mit dem Strida nicht schlecht beraten. Auch der Transport gestaltet sich mit den Rädern sehr angenehm und geht besser von statten, als bei den sonstigen Klapprädern auf dem Markt. Die beiden  Produktempfehlungen haben bei den Recherchen einen ordentlichen Eindruck hinterlassen, sodass diejenigen, die interessiert sind, sich die Produkte vielleicht mal genauer ansehen sollten. Ansonsten hoffen wir natürlich, dass wir Ihnen mit dem Strida Faltrad Ratgeber weiterhelfen konnten!