Faltrad 20 Zoll Ratgeber – worauf beim Kauf achten?

veröffentlicht am 12. Juni 2016 in Klappräder 20 Zoll von

Klapp- und Falträder sind mehr im Trend als eh und je. Und das nicht ohne Grund. Die faltbaren Zweiräder sind extrem praktisch und vor allem der ideale Begleiter, wenn Sie in der Stadt auf Ihr Rad angewiesen sind und viel mit Bus und Bahn unterwegs sind. Aber auch für sonstige Zwecke ist das Klapprad sehr praktisch. So kann man das Rad beispielsweise ganz einfach zusammenklappen und im Kofferraum für den Urlaub transportieren. In unserem Klapprad 20 Zoll Ratgeber & Vergleich stellen wir unsere Produktempfehlung vor. Dafür haben wir diverse Modelle genauer begutachtet und miteinander verglichen.

Dahon mu Uno Klapprad 20 Zoll

Faltrad 20 Zoll TestDahon ist der weltgrößte Faltrad Hersteller, welcher sich immer wieder vor allem durch hohe Qualitätsmaßstäbe und Erfahrung bei seinen Kunden auszeichnen kann. Da das Rad lediglich nur einen Gang hat, ist es für den Einsatz für kurze bis mittlere Strecken bzw. für die Stadt gut geeignet. Längere Touren lassen sich zwar bewältigen, andere Fatlräder kommen hier aber vielleicht eher in Frage. Die Qualität und Verarbeitung ist bei dem Dahon mu Uno sehr hochwertig. Das Fahrverhalten ist stabil und zuverlässig. Das bestätigt auch der ausführliche Testbericht eines renommierten Fahrradmagazins, der die Note „Sehr gut (1,0) für das Dahon mu Uno vergab. Auch zum Dahon mu Uno haben wir einen ausführlichen Dahon mu Uno 20 Zoll Klapprad Produktbericht verfasst. sparangebot

Für Sparfüchse: Mini Folding Bike Klapprad 20 Zoll

klapprad 20 Zoll TestDas BMW Mini Folding Bike aus unserem Klapprad 20 Zoll Ratgeber verbindet einen eleganten Look mit einer überzeugenden Leistung zu einem fairen Preis. Vor allem diejenigen, die Ihren Geldbeutel schonen möchten, kommen hier auf Ihre Kosten. Allerdings sollte man die Erwartungen an das Rad nicht zu hoch stellen, da Qualität nicht zu Unrecht ihren Preis kennt. Das Bike befindet sich klar im Niedrigpreissegment. Was aber nicht heißt, dass die Leistung nicht zufrieden stellend ist. Ein renommiertes Fachmagazin erteilte dem faltbaren 20 Zoll Rad die Note „befriedigend“, was ein ordentliches Ergebnis mit kleinen Schwachstellen für solch einen Preis ist. Mit seinen sportlichen 8 Gängen ist das Klapprad gut für kurze bis mittlere Strecken mit Steigungen ausgerüstet. Das Fahrverhalten schwingt aber laut Testbericht der Kunden etwas, lässt sich aber noch aushalten für alltägliche Strecken in der Stadt. Mit seinen 11 Kg ist das Klapprad ein idealer Begleiter für die Stadt und lässt sich unbeschwert in Bus und Bahn transportieren. Binnen Sekunden ist das Rad zusammengeklappt. Zu einem ausführlichen Produktbericht gelangen Sie über diesen Link. sparangebot

Was spricht für die Anschaffung eines Klapprads?

Unser Klapprad 20 Zoll Ratgeber soll nicht nur empfehlenswerte Produkte zeigen. Wir möchten Ihnen gleichzeitig auch mit einem Ratgeber weiterhelfen, um die bestmögliche Entscheidung zu treffen. Falträder sind mittlerweile bei berufstätigen Bahn-Pendlern sehr beliebt, denn oft ist die Bahnstation weit vom Wohnort entfernt oder auch der Arbeitsplatz ist nicht direkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Hier ist ein Klapprad schnell zusammengefaltet, wenn die Bahn oder der Bus kommt bzw. auseinandergeklappt und einsatzbereit für die schnelle Fahrt ins Büro. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Klapprad zusammengefaltet als Gepäckstück gilt und noch kostenlos in Bahn und Bus mitgeführt werden darf.

Das gilt auch für den ICE und für einen geringen Aufpreis auch im Flugzeug. Des Weiteren kann man sein Faltrad auf dem Boot im Hafen oder auf dem Campingplatz zum Brötchen holen nutzen. Platzsparend verstaut, tut es seine Dienste im Urlaub sowie im Alltag. Es passt bequem in den Kofferraum der meisten Klein- oder Mittelklassewagen und nimmt im Wohnmobil oder Campingwagen keinen Platz weg. Bei seinem geringen Gewicht von teilweise unter 10 kg bis ca. 15 kg kann es gut transportiert werden.

Mit einem hochwertigen Faltrad 20 Zoll kann man sich schnell und sicher im modernen Großstadtverkehr fortbewegen, da es die Fahreigenschaften eines normalen Fahrrades durch eine entsprechende Übersetzung mitbringt. Wer längere Strecken mit seinem Klapprad 20 Zoll zurücklegen möchte, zum Beispiel bei einer Fahrradreise, kann das unbeschwert tun. Dabei sollte allerdings auf einen bequemen Sattel wertgelegt werden und genügend Ersatzschläuche mitgenommen werden.

Vor- und Nachteile eines Klapprads

Zum Mitnehmen in der Bahn und zum Fahren in der City ist ein Klapprad 20 Zoll das ideale Fortbewegungsmittel. Transport und Verpackung des Klapprads sind problemlos und schnell ausgeführt. Bei sehr großen, über 185 cm, oder auch übergewichtigen Menschen gerät ein Klapprad 20 Zoll allerdings an seine Grenzen. Eine bequeme Sitzhaltung und die Stabilität des Rades können, je nach Hersteller, nicht mehr gewährleistet werden. Auch bei einer Kettenschaltung kann es zu Problemen kommen, wenn beim Verstauen oder Zusammenklappen die Kette vom Ritzel rutscht. Das kann man durch eine Nabenschaltung vermeiden, denn hier ist die Kette gespannt und fällt nicht so schnell vom Zahnrad.

Verschleißteile, wie Reifen oder Sattelstange oder Lenker werden durch die häufigere Nutzung und durch Einwirkung von größeren Kräften schneller abnutzen und müssen öfter als bei normalen Fahrrädern ausgetauscht werden. Felge, Mantel und Schlauch sind ebenfalls Verschleißteile, die häufig ausgetauscht werden müssen, aber da ein Klapprad 20 Zoll die gleiche Reifengröße wie ein Kinderrad hat, ist das kein Problem.

Ein Faltrad ist nur sehr bedingt geländetauglich. Auf unebenen Böden mit Schlaglöchern, bei extremen Steigungen oder bei weichem Boden kann man es nicht mit einem Trekkingrad vergleichen. Auch fühlt man sich auf günstigen Rädern meist nicht besonders sicher, da der Rahmen wackeln kann und die Federung oft nicht bequem ist. Wer ein hochwertige Faltrad 20 Zoll erwerben möchte, muss daher tief in die Tasche greifen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Klapprads achten?

Für den, der sich für den Kauf eines Klapprads entscheidet, stellt sich zunächst einmal die Frage: Klapprad oder Faltrad? Denn das ist nicht ganz dasselbe. Die Begriffe Klapprad oder Faltrad beschreiben beide ein Fahrrad, das sich mit ein paar Handgriffen zusammenfalten lässt und so bequem im Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden kann. In der 70er Jahren waren sogenannte Klappräder äußerst beliebt. Denn sie waren preisgünstig und man konnte sie mit einem Klappmechanismus, der aus einem Gelenk mit Rahmen bestand, zusammenklappen.

Der Begriff Klapprad wird aber auch für die moderneren, hochwertigen Falträder gebraucht. Die alten Klappräder sind meist ziemlich unstabil und unergonomisch. Aufgrund der unangepassten Übersetzung muss man sehr viel treten und sie sind sehr viel schwerer als die technisch hochwertigen Falträder, die eine Schaltung und Bremsen wie Trekkingräder besitzen. Sie sind äußerst stabil, dabei extrem leicht und man muss trotz der kleinen Räder, wie zum Beispiel bei einem Faltrad 20 Zoll, nicht mehr oder schneller treten.
Wer nur kurze Strecken zu fahren hat oder das Klapprad 20 Zoll bzw. das Faltrad 20 Zoll nur selten nutzt, kann auf ein günstiges Rad aus dem Discounter oder Baumarkt zurückreifen.

Doch bekommt man hier nicht unbedingt die erforderliche Qualität. Wer sein Rad häufig und auch für längere Strecken nutzt und auf vollwertiges Fahrverhalten Wert liegt, sollte sich im Fachhandel umsehen. Ein Probefahrt und eine umfangreiche Beratung sind hierbei wichtig, damit das Rad zum Verwendungszweck passt. Markenmodelle verfügen meist über eine bessere Verarbeitung und höhere Stabilität, was besonders bei der Klappkonstruktion, in den Gelenken und Scharnieren von großer Wichtigkeit ist.

Man sollte unbedingt, wie bei jedem Fahrradkauf, auf die Verkehrstüchtigkeit achten, denn auch ein Klapprad 20 Zoll muss gemäß den Standards der Straßenverkehrsordnung konstruiert sein. Das gilt vor allem für die Fahrradbeleuchtung. Beim Faltrad 20 Zoll Modell gehört meist schon einen Nabendynamo zur Grundausstattung. Die Befürchtung, dass man bei einem Faltrad 20 Zoll mehr treten muss als bei einem normalen Fahrrad, ist aufgrund des Einbaus einer entsprechenden Übersetzung unbegründet. Der Rollwiderstand des Klapprads hängt allerdings von der Technik und dem Material der Achse und des Reifens ab.

Achtet man auf eine hochwertige Verarbeitung mit leichtgängigen Achsen und dem richtigen Reifendruck, fährt sich das Klapprad 20 Zoll genauso gut wie ein herkömmliches Fahrrad. Wenn man sein Klapprad regelmäßig in der Bahn transportiert, sollte man unbedingt darauf geachtet werden, dass das Gewicht gering ist, denn Sie müssen ihr Rad tragen und eventuell Treppen steigen. Die Zollgröße sollte nicht kleiner als 16-20 Zoll betragen. Ein Faltrad 20 Zoll reagiert nicht so sensibel bei Bodenunebenheiten auf der Straße. Gullideckel oder Schlaglöcher können bei zu kleinen Reifen gefährlich sein. Wer sich also ein Klapprad 20 Zoll zulegen möchte, sollte zunächst überlegen, ob es für ihn wichtig ist, das Rad möglichst klein zusammenzufalten, um es zu transportieren oder ob kurze oder lange Strecken mit dem Rad zurückgelegt werden sollen.

Fazit zum Faltrad 20 Zoll

Alles in allem sind die Klappräder aus unserem Klapprad 20 Zoll Ratgeber sehr empfehlenswert, da Sie eine angemessene Leistung zu ihrem Preis bieten und zuverlässige Produkte sind, auf die man sich im Alltag verlassen kann. Sollten die beiden vorgestellten Modelle dennoch nicht Ihren Erwartungen entsprechen, dann wissen Sie nun ungefähr mit unserem Ratgeber worauf Sie beim Kauf achten sollten. Achten Sie darauf, dass das Klapprad für Ihre Zwecke geeignet ist und ob es zudem auch straßenverkehrstauglich ist.

Gegebenenfalls müssen Sie nachrüsten, was etwas ärgerlich ist, da dies zusätzlichen Zeit- und Kostenaufwand bedeutet. Falls Sie sich nach weiteren Produkten umsehen möchten können wir auch unseren großen Faltrad Ratgeber empfehlen, in welchem weitere Produkte aus unterschiedlichen Preisklassen angesehen wurden. Wir hoffen wir konnten mit unserem Klapprad 20 Zoll Ratgeber weiterhelfen.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare