Fahrradträger für das optimale Transportieren des Rads

veröffentlicht am 5. April 2017 in Ratgeber von

Ob mit der Familie, Freunden oder alleine. Das Radfahren ist ein weit verbreitetes Hobby. Das Fahren mit dem Drahtesel ist nicht nur gesund, sondern macht auch Spaß. Um das eigene Fahrrad auch in fremden Umgebungen und Landschaften fahren zu können, benötigt es ein geeignetes Transportmittel. Das Auto bietet sich zum Transportieren der Räder an. Um die Fahrräder und Insassen sicher von A nach B zu bringen, bieten sich Fahrradträger an, welche durch intelligente Konstruktionen, die Räder sicher und vor allem praktisch am Fahrzeug befördern. Aspekte wie Sicherheit und Qualität der Träger stehen im Vordergrund und sind nicht zu vernachlässigen.

Verschiedene Arten des Fahrradträgers

Auch bei den Trägern gibt es verschiedene Arten und Anbringungsmöglichkeiten. Es werden grob in Träger für die Anhängerkupplung, fürs Heck und das Dach unterschieden. Jeder dieser Träger hat Vor- und Nachteile. Der Fahrradträger für die Anhängerkupplung wird wie der Name vermuten lässt, an der Anhängerkupplung befestigt. Daher sollte eine Kupplung vorhanden sein. Diese Träger sind im Vergleich zu den anderen Arten etwas teuer, aber bieten viele Vorteile. Ein großer Vorteil der Träger ist, dass sie nicht wie bei Dachträgern die Fahreigenschaften des Autos beeinflussen, durch z.B die Veränderung des Luftwiderstands. Außerdem ist das Heben des Fahrrads auf das Dach nicht für jedermann ohne Probleme selbständig zu bewältigen. Ein weiterer Vorteil von Fahrradträger für die Anhängerkupplung ist, dass sie sehr leicht zu beladen sind und den Blick nach hinten nicht einschränken. Fahrräder, welche mit einem Heckträger transportiert werden, werden am Heck des Autos befestigt.

Fazit

Eine gründliche Recherche vor dem Kauf ermöglicht es Ihnen, den passenden Träger für Ihre Bedürfnisse zu finden. Eine Menge an Kriterien sind bei dem Kauf zu beachten und zu berücksichtigen. Es fängt an bei der Frage, wie viele Fahrräder transportiert werden sollen, wie hoch das Budget ist, welches Auto man fährt und hört bei der Frage der Sicherheit auf.
Um den passendes Träger zu finden, wäre daher eine gründliche und zeitaufwendige offline und online Recherche und ein Vergleich zu empfehlen.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare